„Feature Fucking“ ist überall

Heute hatte ich das Vergnügen die Messe Personal Nord in Hamburg zu besuchen. Auf dieser Messe sind Weiterbildungsprofis, die ihre Kompetenzen und Lösungen zur Schau stellen.
Netterweise wurde ich von dem Veranstalter eingeladen, mich einmal umzusehen und zu entscheiden, ob ich als Aussteller im nächsten Jahr dort teilnehmen möchte.
Frohen Mutes fuhr ich mit dem ICE nach Hamburg und genoss einen wunderbaren Spaziergang durch den Botanischen Garten „Planten un Bloomen“, um zum Messegelände zu gelangen.
Dann war es vorbei mit der naiven Vorstellung, dass es dort eine Menge zu lernen gibt…

Liebe Aussteller und Anbieter irgendwelcher Dienstleistungen. Fangt endlich an euch für eure Kunden zu interessieren!!!

Egal an welchem Stand ich unverbindlich fragte: „Was machen Sie?“ – Wurde ich augenblicklich mit einem Feuerwerk an nutzlosen Informationen überschüttet. Dazu kam noch eine unverblümte Arroganz und die scheinbare Freude daran, Kunden doof dastehen zu lassen. Hier ein Beispiel, bei dem ich den Namen des Unternehmens geändert habe: Ich: „Hallo was macht Megatraining eigentlich?“ Standlakaie: „Megatraining, sagt doch unser Name.“ Ich: „Was genau ist das Konzept dahinter?“ „Wir sind Trainingsanbieter.“ (Dazu ein Gesichtsausdruck der signalisierte, das ich doch eigentlich wissen müsste, was das Unternehmen macht.) Lieber Standlakaie, wenn jeder wüsste, was Ihr Unternehmen tolles macht, dann würde es nicht 20.000€ für einen Messestand ausgeben… Danke für das Gespräch.

Es gab keinen einzigen Stand, bei dem ich gefragt wurde, was ich mache, und ob ich die Lösung eventuell gebrauchen könnte. Getoppt wurde die Ignoranz der Standlakaien, als ich dann eine Runde in meiner Jacke – auf der sehr gut sichtbar mein Hauptstadtcoach-Logo mit Vertrieb|Motivation|Führung prangte- machte und ich gefragt wurde ob in der HR Abteilung arbeite.
Der Hauptstadtcoach hat noch weitere gute Jahre vor sich, wenn selbst die ausgewiesenen Profis die Basics einer guten Kundenbeziehung nicht anwenden.

Ich glaube ich buche im nächsten Jahr einen Stand und akquiriere dort meinen Wettbewerb für Messetraining.
Ui, das wird ein Spass..

Euer Hauptstadtcoach®

Was ist Coaching überhaupt?

Eine kurze Einführung in das Thema Coaching

„Was macht eigentlich so ein Hauptstadtcoach?“ – Werde ich oft gefragt. Es herrscht immer noch ein diffuses Bild, des Begriffs „Coaching“, in der Gesellschaft. Vielleicht kann dieser Artikel helfen, etwas Licht ins Dunkel zu bringen.

Read More

5 Tipps die richtigen Ziele für mich zu formulieren! 

Am Anfang eines jeden Jahres gibt es eine Vielzahl von Artikeln, die mir Hinweise geben, wie ich z.B. aus Vorsätzen Ziele mache, oder wie ich mit Hilfe der SMART Formel meine Ziele richtig formuliere.

Vielleicht geht es dem einen oder anderen von euch auch so, dass es Dinge gibt, die man sich schon mehrfach vorgenommen hat und jedes Mal nicht erreicht. Manchmal erweist sich ein erreichtes Ziel auch als ungünstig, weil die Zielerreichung eine Menge negative Effekte als Begleiterscheinung hinterlässt.

Read More

Führung und Excel – Denken nicht mehr nötig…

In den letzten Jahren, die ich in verschiedenen Unternehmen, egal ob Mittelstand oder Konzern, meine Expertise einbringen durfte, fielen mir mehr und mehr Stilblüten auf, die sich durch die Führung von Unternehmen mit Hilfe von Excel-Tabellen herauskristallisieren.

In vielen Unternehmen bekomme ich das Gefühl, dass Excel ein Eigenleben entwickelt. Scharen von Managern und Führungskräften verfallen in blinden Aktionismus, wenn sich eine Zelle in einer Tabelle rot färbt.Read More